Autor: mgf. winkelmann

Bat 320

Miwin'sche Würfel

Ein böses Spiel


zurück zur Tabelle

Spielmaterial: Ein Satz Miwin'scher Würfel, Bleistift und Papier
Spieleranzahl: beliebig
Spieldauer: ca. 10 Minuten
Ziel: Punkte machen

Spielablauf: Es wird immer mit allen drei Miwin'schen Würfeln geworfen. Jeder Spieler hat drei Spalten für jede Zahl. Die gewürfelten Zahlen werden von links nach rechts durch Kreuze in der entsprechenden Zahlenreihe markiert. Jedes eingetragene Kreuz zählt in der ersten Spalte zehn, und in der dritten Spalte zwanzig. Der Wert der zweiten Spalte wird entweder mit einem Würfel gewürfelt, oder die Spieler einigen sich auf einen Wert! Das macht das Spiel sehr variabel.
Jedem Mitspieler ist es erlaubt, seine Eintragungen auch bei einem anderem Mitspieler zu machen. Da pro Zahl nur maximal drei Kreuze im eigenen Bereich geschrieben werden können, muss bei einem nochmaligen Wurf dieser Zahl diese bei einem anderen Spieler eingetragen werden. Nur wenn nirgends mehr Platz für diese Zahl ist, verfällt sie.

Das Spiel ist zu Ende, wenn bei einem Spieler jede Zahl mindestens einmal eingetragen ist, dh., die erste Spalte voll ist, egal ob er diese selbst gemacht hat oder ein anderer. Diesem Spieler werden alle Werte der zweiten Spalte gestrichen, dh., er wird fürs Schlussmachen bestraft. Die Spieler werden also bemüht sein, nicht selbst das Spiel zu beenden, sondern notfalls die Punkte einem Mitspieler zukommen zu lassen. Das ist natürlich vom Wert der zweiten Spalte abhängig.
Die maximale Punktezahl beträgt 320, wenn der zweite Spaltenwert 10 ist, ist er 5, dann 280.

Variante: Es muss mindestens ein Kreuz bei einem anderen Mitspieler eingetragen werden!
zurück zur Tabelle