Autor: mgf. winkelmann

Zander

Miwin’sche Würfel

zurück zur Tabelle
Spielmaterial: Ein Satz Miwin’scher Würfel
Spieleranzahl: zwei
Spieldauer: ca. fünf Minuten
Ziel: Durch Würfeln möglichst bei den andern zu bleiben

Zum Spiel: Haben zwei Würfel zwei benachbarte Zahlen, 3 und 4 beispielsweise, so sind das Nachbarn.
Spielablauf: Es wird reihum gespielt, indem ein Spieler mit allen drei Würfeln würfelt und anschließend davon einen Würfel wählt, mit dem er entweder zu einem der beiden anderen eine Nachbarschaft oder einen Pasch (zwei gleiche) würfeln muss, um einen Punkt zu bekommen. Gelingt ihm das, so sucht er wiederum einen Würfel aus und versucht erneut eine Nachbarschaft oder einen Pasch zu würfeln um einen weiteren Punkt zu bekommen. Der Würfel muss dabei immer gewechselt werden. Gelingt es ihm nicht, so kommt der Nachfolgende dran. Der Spieler, der nach fünf Runden die meisten Punkte erzielt, gewinnt.

Beispiel: (Der gewählte Würfel zum Weiterwürfeln ist fett gedruckt)
Würfe: 6,1,4 6,4,4 6,4,7 1,4,7 aus, da weder Pasch noch Nachbar geworfen wurde - 2 Punkte
zurück zur Tabelle