Autor: mgf. winkelmann

Würfel-Begriffe

Würfelbilder:
Pasch (Paar, Pärchen)
Zwei Würfel zeigen die selbe Augenzahl
zB:
2, 5, 2 = 2er Pasch
Rest = 5
Paschsumme = 4
Paschwert = 2

oder
7, 1, 7 = 7er Pasch
Rest 1
Paschsumme = 14
Paschwert = 7
Sequenz (Straße, Reihe)
Die drei Würfel zeigen drei aufeinanderfolgende Zahlen
zB: 2, 3, 4 , oder 9, 8, 7
Plus (Summe)
Die Augenzahl eines Würfels ist gleich der Summe der Augenzahlen der beiden anderen Würfel
zB: 2, 4, 6 => (2 + 4 = 6), oder 9, 1, 8 => (1 + 8 = 9)
Schlumpf Das spezielle Plus: 2 5 7
Tinn (Plus mit Pasch)
Es liegt ein Pasch und die Summe dieser beiden Augenzahlen ist gleich der Augenzahl des dritten Würfels
zB: 1, 1, 2 => (1er Pasch und 1 + 1 = 2), oder 6, 3, 3 => (3er Pasch und 3 + 3 = 6)
Kelm Es liegt ein 3er Pasch und eine 9 : (9, 3, 3)
Würfelstellungen:
Mauer Der Wert eines bestimmten Würfels teilt den Zahlenbereich (1 - 9) in zwei Bereiche, einen ober- und einen unterhalb des Werts.
Paschmauer Der Paschwert teilt den Zahlenbereich (1 - 9) in zwei Bereiche, einen ober- und einen unterhalb des Paschwerts. Der Rest muss sich in einem dieser Bereiche befinden und kann ihn entweder wechseln oder nicht, je nach Spiel. ZB: (2,5,2) Der Restwürfel (5) liegt oberhalb der Paschmauer (5 > 2).
Nachbar Sind die Zahlen zweier Würfel nur um Eins voneinander verschieden, so sind die Würfeln Nachbarn
Würfelhandhabungen:
Würfeln (trudeln, knobeln, knöcheln)
Werfen der Würfel auf eine ebene Unterlage so, dass die Würfel weder übereinander noch schief an einer Begrenzung zum Liegen kommen.
Legen (Lege- und Optik-Spiele)
Die Würfel werden mit der Hand beliebig auf die Unterlage gelegt. Beim Verändern eines schon liegenden Würfels kommt eine andere Seite nach oben
Setzen (Brett-Spiele)
Die Würfel werden mit der Hand beliebig auf ein Feld eines Spielbretts gesetzt.
Kippen (Kipp-Spiele)
Ein Würfel wird so über eine seiner vier unteren Kanten um 90° gekippt, daß eine seiner vier vorherigen Seitenflächen nach oben kommt.
Bewegung (Kipp-Spiele)
Kippen eines Würfels über eine seiner vier unteren Kanten um 90° auf ein benachbartes Feld.
Rollen (Kipp-Spiele)
Der Würfel macht soviel Bewegungen auf anschließende Felder, wie seine Augenzahl vorher zeigte.
Drehen Würfel wird so gedreht, dass immer die selbe Seite oben bleibt, also um die vertikale Achse.
Ketten (Kett-Spiele)
Zwei Würfel werden so aneinandergelegt, dass die Seiten mit den selben Zahlen aneinanderstoßen.
Wenden Die Unterseiten der Würfel kommen nach oben.
Zug Setzen, Kippen , Bewegung, Rollen oder Ketten eines Würfels
Brettspiele: Ziehen von Figuren und Kippen eines Würfels
„5 zu 4“ : Zeichnen zweier Kreise oder dreier Kreuze
Zeigen (Brett-Spiele)
Die Zahl der Seitenfläche eines Würfels sagt, auf dem wievielten Feld vom Würfel entfernt (Zielfeld) eine Aktion stattfinden kann.
Überstreichen (Brett-Spiele)
Die Seitenfläche eines Würfels sagt, bis zum wievielten Feld vom Würfel entfernt Aktionen stattfinden können.
Schnippen (Geschicklichkeits-Spiele)
Ein Würfel wird mit dem Finger weggeschossen.