Das Miwin'sche Orakel <= || Seite 12 || =>

2.3 Der Individual-Würfel und die Individual-Zahl

Der Individual-Würfel (IW) ist ein fixer Begleiter jeder Person ebenso wie die Individual-Zahl (IZ).
Zum IW haben Sie eine besondere Beziehung, das ist Ihr Würfel!

Wie kann der Individual-Würfel bestimmt werden? Durch Ihre Individual-Zahl. Diese bekommen Sie durch Ihren Geburtstag. Ermitteln Sie, auf den wievielten Tag des Jahres Ihr Geburtstag fällt. Der 14. 9. zum Beispiel, ist der 257. Tag im Jahr. Aus dieser Zahl bilden Sie sooft die Quersumme, bis eine einstellige Zahl herauskommt: 2 + 5 + 7 = 14,
1 + 4 = 5. Diese 5 ist dann die Individual-Zahl.

Um Ihren Geburtstag zu bekommen ist unterstehende Tabelle eine kleine Hilfe.
Sie haben beispielsweise am 14. September Geburtstag: Bis Ende August sind es 243 Tage, das ist in der Spalte „Summe der Tage“ abzulesen. Zu diesen 243 Tagen zählen Sie die 14 Tage im September hinzu:

243 + 14 = 257 Daraus folgt die Individual-Zahl: 2 + 5 + 7 = 14, 1 + 4 = 5.

Monat Tage Summe
der Tage
Monat Tage Summe
der Tage
Jänner 31 31 Juli 31 212
Feber 28 59 August 31 243
März 31 90 September 30 273
Aprill 30 120 Oktober 31 304
Mai 31 151 November 30 334
Juni 30 181 Dezember 31 365

Aus unterstehender Tabelle können Sie aus der Zeile Ihren Individual-Würfel ablesen.

III 3,4,8 Der Würfel [III] mit den blauen Augen wird Ihr Individual-Würfel, wenn sich als Endquersumme, das ist Ihre Individual-Zahl, 3 , 4 oder 8 ergibt.
IV 2,6,7 Der Würfel [IV] mit den roten Augen wird Ihr Individual-Würfel, wenn sich als Endquersumme, das ist Ihre Individual-Zahl, 2 , 6 oder 7 ergibt.
V 1,5,9 Der Würfel [V] mit den schwarzen Augen wird Ihr Individual-Würfel, wenn sich als Endquersumme, das ist Ihre Individual-Zahl, 1 , 5 oder 9 ergibt.

Haben drei zusammengehörige Menschen unterschiedliche IW’s, jeder einen anderen, so ist das mit Sicherheit ein besonders harmonisches Trio.

Mit Ihrem IW können Sie zum Beispiel eine schnelle Ja / Nein - Frage stellen:
Sie würfeln mit Ihrem IW, legen ihn auf dem Orakel-Brett auf die gewürfelte Zahl und lesen auf der SW-Seite das Ergebnis ab:

+ = ja
~ = vielleicht
- = nein

Beobachten Sie Ihren Individual-Würfel.

Bemerkung:
Warum muss man zweimal würfeln, wenn man nur einen oder zwei Würfel braucht? Es geht hierbei um die Chancen-Gleichheit für alle Zahlen, fragen Sie beispielsweise nach einer Himmelsrichtung und Sie nehmen immer den Würfel mit den roten Augen, könnten Sie nie eine Sechs würfeln und kämen daher nie in den Norden!

Zur Erinnerung: Zuerst mit einem Würfel seiner Wahl, dann:
Brauchen Sie einen Würfel, schauen Sie nach dem ersten Wurf zur NO-Seite, welchen Würfel Sie nehmen sollen.
Brauchen Sie zwei Würfel, schauen Sie nach dem ersten Wurf zur NO-Seite, welchen Würfel Sie nicht nehmen sollen.

 
  Seite 12
<= Zur vorigen Seite || zur nächsten Seite => zum Inhaltsverzeichnis