Das Miwin'sche Orakel <= || Seite 23 || =>

2.8 Partnerschaftsanalyse (Formdeutung)

Um die Stellung einer Person oder einer Personengruppe in Beziehung zum Umfeld zu analysieren, wird die Formdeutung herangezogen:

> wo steh ich? <

Der Individual-Würfel (IW), gekennzeichnet durch das senkrechte Kreuz , zeigt in der entstehenden Form die bestehende momentane Situation an.
Nachdem Sie gewürfelt haben, legen Sie die Würfel auf jene Felder des magischen Quadrats, die die selben Zahlen wie die Würfel aufweisen. Sollte ein Pasch fallen, so deutet das auf eine besonders intensive Beziehung hin. Dann liegen zwei Würfel übereinander, das wird in den Formen durch einen Kreis dargestellt. Die Position des Individual-Würfels ist durch ein Kreuz gekennzeichnet.

Es ergeben sich neun Formentypen der belegten Felder:

fest, Ordnung kompakt, Nähe locker, Änderung lose, Freiheit getrennt, Abstand isoliert, Einsamkeit

intensiv, Ereignis

Diese Formentypen können natürlich gedreht oder gespiegelt vorkommen, die Bedeutung der Formen ersehen Sie darunter. Der IW ist durch ein senkrechtes Kreuz in den Abbildungen gekennzeichnet, ein Pasch durch ein Quadrat.

fest / Ordnung
Drei untereinanderliegende Felder sind belegt.


Sie haben eine feste stabile Beziehung. Es spielt dabei keine Rolle, an welcher Position sich der IW befindet.

kompakt / Nähe
Drei dicht beieinander liegende Felder sind belegt

Der IW liegt mittig: Der IW liegt am Rand:

Diese Konstellation deutet auf eine besonders enge Bindung hin, wie Freundschaft, Familie, oder auch zu einer Gruppe von Menschen, einem Club oder Verein. Sie kann sich aber auch als zu eng und erdrückend herausstellen, besonders wenn der IW in der Mitte der Gruppe liegt. Liegt der IW am Rand, so klammern Sie sich sehr an eine Person oder Sie sind stark abhängig von Ihr.

locker / Änderung
Zwei Felder liegen beieinanderliegen und das dritte ist über ein Eck mit ihnen verbunden.

IW am Rand: IW mittig: IW hat Kontakt:

Ist die Figur waagerecht, wie in den ersten beiden Reihen, so findet eine Annäherung statt. Ist der IW beim Paar (Mitte, Rand) dabei, so kommt jemand auf Sie zu, ist er nicht beim Paar, so nehmen Sie Kontakt auf. Ist die Figur senkrecht (3. & 4. Reihe), so heißt das Abschied nehmen, eine Trennung steht bevor, Sie lösen sich von jemanden, eine Beziehung ist im Vergehen.

lose / Freiheit
Drei Felder sind über Ecken verbunden

Der IW liegt am Rand: Der IW liegt mittig:

Gleichgültig, wo der IW liegt, es gibt nur lose Berührungen, sollte er mittig liegen, sind die Kontakte etwas häufiger. Die beiden diagonalen Anordnungen weisen auf ein starkes Freiheitsbedürfnis hin. Sie wollen keine enge Beziehung und pflegen nur lose Kontakte.

getrennt / Abstand
Zwei beieinanderliegende Felder sind belegt, das dritte ist von ihnen getrennt.

IW gebunden: , IW abseits: ,

Ist der IW über ein Eck benachbart (erste Reihe), so ist zwar eine Bindung vorhanden, doch keine stabile, - eine lose Freundschaft oder Bekanntschaft. Doch am Horizont zeichnet sich eine Begegnung ab. Bei einer festen Bindung (andere Reihen), sind Sie dabei, Ihre Situation zu hinterfragen. Liegt der IW allein, so stehen Sie im Abseits, haben sich getrennt und losgelöst. Vielleicht auch nur durch räumliche Trennung, einer Reise oder einen Umzug. Sie sind auf Beobachtungsposten, betrachten die Dinge aus der Distanz und warten ab.

isoliert / Einsamkeit
Alle Felder liegen einzeln.

Egal wo der IW liegt, es sind alle isoliert:

Für den IW ergibt sich die ungewollte Einsamkeit. Sie HABEN niemanden und fühlen sich allein.

intensiv / Ereignis
Es ist ein Pasch gefallen, zwei Würfel belegen das selbe Feld (Kreis).

Hier werden nicht alle zweiundsiebzig, sondern nur die prinzipiellen Möglichkeiten aufgezeigt.

Das erste Bild zeigt massiven Druck. Die Position des IW spielt darin keine Rolle. Der Druck kann in Schmerz ausarten. Dies kann gesellschaftlicher Druck sein oder auch ein innerer psychischer. Auch der Verlust eines geliebten Menschen fällt in dieses Bild. Aber nicht nur emotioneller, sondern auch körperlicher Schmerz ist hier vorhanden. Dieses Menetekel soll Sie aber nicht erschüttern, sondern Sie reifen lassen.
Das zweite Bild ist eine hochexplosive Begegnung, meist erotischer Natur. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft Sie dieses Ereignis, sei es Amors Pfeil oder der Schock eines Erlebnisses. Für den IW ergibt sich ein intensives Erlebnis, bei dem die Funken fliegen. Dieses Prickeln wird Sie für vieles entschädigen. Sie sollten sich über die gesellschaftlichen Normen hinwegsetzen und Ihren Gefühlen freien Lauf lassen.
Die Bedeutung der restlichen vier Bilder ist vielschichtig. Ist der IW beim Pasch dabei, dann tritt ein Mensch in Ihr Dasein, der Ihr Leben in eine neue Richtung lenken, oder doch zumindest neues Gedankengut oder Gefühlserlebnisse hinterlassen wird. Liegt der PW allein, so trifft Ihr Partner Entscheidungen oder setzt Taten, die Sie stark bewegen.

 
  Seite 23
<= Zur vorigen Seite || zur nächsten Seite => zum Inhaltsverzeichnis